BYK Additives & Instruments

Wesel, 27. August 2015

BYK Preis geht in diesem Jahr an Entwickler einer dekorativen Wandinnenfarbe mit 3-D-Effekt

Wesel, 27. August 2015. - Seit nunmehr 17 Jahren lobt BYK bereits einen Preis für die beste Technikerarbeit in Verbindung mit einer herausragenden Projektpräsentation an der Fachschule für Farbe und Gestaltung in Stuttgart aus.

In diesem Jahr überreichte BYK im Rahmen einer feierlichen Schulveranstaltung den mit 1.500 Euro dotierten Preis an Christopher Gehrig, Tobias Lögl, Stefan Vogel, Alexander Wenzlik und Sinita Leibmann, die sich intensiv mit der Entwicklung einer dekorativen Wandinnenfarbe mit individuell magnetisch gestaltbarem 3-D-Effekt beschäftigt hatten. „BYK unterstützt gerne diese praxisnahen Forschungen der nächsten Lacktechniker-Generation und es freut mich persönlich immer wieder, mit welchem Engagement und Enthusiasmus die jungen Entwickler ans Werk gehen“, so Dr. Stefan Mößmer, Leiter Lackadditive bei BYK.

(V.l.n.r.): Dr. Stefan Mößmer (BYK), Tobias Lögl, Christopher Gehrig, Stefan Vogel, Sinita Leibmann, Alexander Wenzlik und Michael Bickel (BYK)
(V.l.n.r.): Dr. Stefan Mößmer (BYK), Tobias Lögl, Christopher Gehrig, Stefan Vogel, Sinita Leibmann, Alexander Wenzlik und Michael Bickel (BYK)

Über BYK Additives & Instruments:

BYK Additives & Instruments ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente.

Additive sind chemische Zusatzstoffe, die, schon in geringen Mengen dosiert, Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose  Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.
Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch bei der Fördertechnik Öl und Gas, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse.
Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und  Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.
Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer und Denekamp (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville (USA) und Tongling (China).

Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit mehr als 1.900 Personen und gehört zur ALTANA Gruppe.