BYK Additives & Instruments

Neue Additive - Archiv 2014

19.12.2014 - SCONA TPPP 9212 FA / SCONA TPPP 9212 GA

SCONA TPPP 9212 FA / SCONA TPPP 9212 GA ist ein Haftungsmodifikator für Polypropylen-Füllstoff-Compounds und Glasfaser-Compounds, Polypropylen-Naturfaser-Compounds sowie One Packs in Polypropylen mit einem besonders hohen Anteil an chemisch gebundenem Maleinsäure-Anhydrid. Der Gehalt von 1,8 % aus reiner Festphasenpfropfung ist bislang einmalig und ermöglicht eine noch effizientere Anbindung der Fasern bzw. Füllstoffe an die Polypropylen-Matrix. Dadurch können Compounds mit höchstem mechanischen Eigenschaftsniveau hergestellt werden. 

24.11.2014 - BYK-4513

BYK-4513 - Haftvermittler für wässrige 2K-Epoxid-Systeme zur Erhöhung der Haftung auf Metallsubstraten und der Korrosionsbeständigkeit

Wässrige 2K-Epoxidsysteme, die als Metallgrundierungen, als Industrielacke oder sogar im Bereich des schweren Korrosionsschutzes eingesetzt werden,  stellen besondere Herausforderungen dar: Aufgrund ihrer höheren Oberflächenspannung weisen wässrige Formulierungen weniger gute Benetzungseigenschaften und Toleranzen gegenüber Verunreinigungen auf. Dies resultiert allgemein in einer schlechteren Haftung, die die Leistungsfähigkeit der Beschichtung verringert.  Der neue Haftvermittler BYK-4513 verbessert hingegen signifikant die Trocken- wie die Nasshaftung von2K-Epoxidsystemen auf Metalluntergründen. Haftgruppen sorgen für solch starke Bindungen, dass die Gesamthaftung verbessert wird und selbst unter Bewitterungseinflüssen erhalten bleibt. Aufgrund seiner einzigartigen Struktur bewirkt BYK-4513 außerdem eine Flexibilisierung des Lackes. Da BYK-4513 silanfrei ist, zeigt es eine herausragende Lagerstabilität.

24.11.2014 - BYK-7410 ET | BYK-7411 ES | BYK-7420 ES

BYK-7410 ET | BYK-7411 ES | BYK-7420 ES - Neue flüssige und CMR-freie Rheologieadditive

Die geänderte Kennzeichnungssituation für N-Ethylpyrrolidon (NEP), welches als Lösemittel in BYK-E 410, BYK-E 411 und BYK-E 420 enthalten ist, erfordert zum 31.12.2014 auch eine Anpassung in der Kennzeichnung dieser Rheologieadditive von BYK. BYK hat Alternativen auf Basis der CMR-kennzeichnungsfreien Träger Amidester (ES) und Amidether (ET) entwickelt.
Genauso wie die Varianten BYK-E 410, BYK-E 411 und BYK-E 420 decken auch die neuen Rheologieadditive den gesamten Polaritätsbereich von hoher bis niedriger Polarität ab. Sie kontrollieren das thixotrope Fließverhalten, besitzen einen herausragenden Scherverdünnungseffekt und beinhalten zeitabhängigen Strukturaufbau.
BYK-7410 ET, BYK-7411 ES und BYK-7420 ES verbessern das Standvermögen und die Lagerstabilität. Des Weiteren zeigen die Rheologieadditive eine ausgezeichnete Substratbenetzung und einwandfreien Verlauf.

19.11.2014 - BYK-P 9920

BYK-P 9920 - Emissionsfreies Prozessadditiv zur Verbesserung der Faserbenetzung in Epoxidharz- und Vinylestersystemen

BYK-P 9920 ist ein neu entwickeltes Prozessadditiv zur Verbesserung der Faserbenetzung von Glas- bzw. Carbonfasern. Es sorgt für nur minimale Lufteinschlüsse und geringe Porosität des Fertigteils und bringt so eine höhere Produktqualität, niedrigere Ausschussraten und weniger Nachbearbeitungsbedarf mit sich.
BYK-P 9920 ist empfohlen für den Einsatz in Epoxidharz- und Vinylestersystemen und zeigt keinen negativen Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften.

20.10.2014 - CERAFLOUR 964

CERAFLOUR 964 - Blooming-freies Wachsadditiv für eine verbesserte Entgasung aller Pulverlacksysteme, insbesondere von β-HAA und Nieder-Temperatursystemen

CERAFLOUR 964 kann aufgrund seines niedrigen Schmelzpunktes auch in Systemen mit niedrigen Einbrenntemperaturen eingesetzt werden und verbessert dabei die Entgasung, ohne den Glanz zu reduzieren. Es ist sofort wirksam beim Extrudieren und beim Einbrennen. CERAFLOUR 964 verfügt über gute Entgasungseigenschaften, speziell in β-HAA-Systemen. Selbst bei höheren Schichtdicken entstehen keine Nadelstiche. CERFLOUR 964 reduziert nicht den Glanz und hat keinen Einfluss auf die Oberflächenspannung, sodass sich keine Wachsschicht auf der Oberfläche bildet. Da es die Transparenz nicht beeinträchtigt, kann es auch in Klarlacken eingesetzt werden. 

09.10.2014 - DISPERBYK-2055

DISPERBYK-2055 - 100%iges Netz- und Dispergieradditiv für lösemittelhaltige, lösemittelfreie und wässrige Systeme mit ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis.

DISPERBYK-2055 ist ein hochmolekulares Netz- und Dispergieradditiv, das ein sehr breites Anwendungsspektrum abdeckt. Es ermöglicht die Herstellung qualitativ hochwertiger Pigmentkonzentrate, mit denen nahezu der gesamte Polaritätsbereich an Auflackbindemitteln von Langölalkyden bis hin zu wässrigen Bindemittelsystemen abgedeckt werden kann. DISPERBYK-2055 ist darüber hinaus hervorragend geeignet für Gemischtanreibungen, d. h. dort, wo während der Anreibephase mit Pigmentmischungen gearbeitet wird. Da DISPERBYK-2055 anorganische und organische Pigmente gleichermaßen deflockuliert und stabilisiert und auch hervorragende Ergebnisse bei Füllstoffen und Mattierungsmitteln liefert, wird für solche Gemischtanreibungen jetzt nur noch ein Netz- und Dispergieradditiv benötigt.  Durch intelligente Auswahl einiger wesentlicher Rohstoffe und ein hocheffizientes Herstellverfahren ist es gelungen, ein Produkt zu entwickeln, welches nicht nur qualitativ überzeugt, sondern auch ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis aufweist. Wir empfehlen den Einsatz von DISPERBYK-2055 in Industrie-, Automobil-, Korrosionsschutz- und Holz- und Möbellacken sowie in Coil Coatings.

22.09.2014 - BYK-1640

BYK-1640 - VOC- und silikonfreier Entschäumer auf Polymerbasis für wässrige Lacke, Druckfarben, Klebstoffe, Papierbeschichtungen und bauchemische Produkte. Optimale Wirkung bei geringster Zugabemenge. Für Lebensmittelkontakt geeignet.

Mineralölentschäumer werden heutzutage noch vielfach eingesetzt, hauptsächlich dort, wo der Preis eine besondere Rolle spielt. Jedoch sind die negativen Eigenschaften wie Separation, Geruch, Umweltrisiken und fehlende lebensmittelrechtliche Zulassungen so bedeutsam, dass der Markt nach kostengünstigen Alternativen sucht. BYK-1640 ist die Alternative mit besonderer Vielseitigkeit und einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis. Das Additiv ist mineralöl- und silikonfrei, geruchslos und einfach einzuarbeiten.

BYK-1640 ist emissionsfrei und für den direkten Lebensmittelkontakt geeignet.

30.06.2014 - BYK-1163 und BYK-1164

BYK-1163 und BYK-1164 - Additive zur Viskositätsreduzierung von PVC-Plastisolen.

BYK-1163 und BYK-1164 sorgen für ein gutes Fließverhalten von PVC-Plastisolen und somit für hervorragende Pumpbarkeit. Die Additive wirken hauptsächlich bei niedrigen Schergeschwindigkeiten. BYK-1163 und BYK-1164 bieten eine niedrige Flüchtigkeit, exzellente Schaumstrukturen, gute Wärme- und UV-Beständigkeit sowie eine gute Kosteneffizienz. Beide Additive sind hauptsächlich für PVC-Schäume und ungefüllte Formulierungen, z. B. Top Coats für Fußböden, geeignet.

30.06.2014 - BYKJET-9142

BYKJET-9142 - Lösemittelfreies Netz- und Dispergieradditiv für die Verbesserung der Dispergierung und Partikelgrößenverteilung von anorganischen Pigmenten in niedrigpolaren keramischen Inkjet-Tinten.

Das Additiv senkt die Viskosität der Inkjet-Tinten und ist langzeitstabil.

17.03.2014 - DISPERBYK-2200

DISPERBYK-2200 - Netz- und Dispergieradditiv für lösemittelhaltige und lösemittelfreie Flüssiglacke, Pulverlacke, Druckfarben und Inkjet-Tinten zur Stabilisierung von Phthalocyanin-Pigmenten und Rußen.

DISPERBYK-2200 ist ein ausgesprochen vielseitiges Netz- und Dispergieradditiv, das insbesondere für die verschiedenen Typen von Phthalocyanin-Pigmenten und Rußen hervorragend geeignet ist. DISPERBYK-2200 ist ein festes, lösemittelfreies, hochmolekulares Copolymer mit pigmentaffinen Gruppen, das aufgrund seiner speziellen Lieferform in den verschiedensten lösemittelhaltigen und lösemittelfreien Systemen einsetzbar ist. Es kann sowohl direkt in Lieferform als auch angelöst im Dispergierprozess verwendet werden.

03.02.2014 - NANOBYK-3603

NANOBYK-3603 - VOC-freies Oberflächenadditiv auf der Basis von Aluminiumoxid-Nanopartikeln zur Verbesserung der Kratzfestigkeit von wässrigen Systemen

Das neue NANOBYK-3603 basiert auf nur 25 nm großen Alumiumoxid-Nanopartikeln und wurde entwickelt, um speziell wässrige Systeme vor Kratzern zu schützen.  Die geringe Partikelgröße und eine enge Partikelverteilung erhalten die Transparenz und den hohen Glanz der Lacke. NANOBYK-3603 ist VOC-frei und flüssig und daher einfach und sicher anzuwenden in Maler- und Bautenlacken, Industrielacken, Holz- und Möbellacken und Autopolituren.

07.01.2014 - BYK-R 607

BYK-R 607 - Rheologieadditiv für lösemittelfreie und lösemittelhaltige Systeme zur Verstärkung der rheologischen Eigenschaften in Verbindung mit hydrophiler Kieselsäure und Schichtsilikaten.

In 2-Komponenten-Systemen kommt es bei Zugabe des Aminhärters zu einem spontanen Viskositätsabfall. Aus diesem Grund werden teurere hydrophobe Kieselsäuren im Harz eingesetzt und hydrophile Kieselsäure dem Härter zugefügt, was aber mit negativen Nebeneffekten (höhere Viskosität, schlechtere Entlüftung ...) einhergeht.
BYK-R 607 bietet nun eine neue Lösung. Nach Zugabe von BYK-R 607 im Härter kann deutlich kostengünstigere hydrophile Kieselsäure im Harz formuliert werden.
Zusätzliche Vorteile sind:
• Kein Zusammenbruch der Viskosität nach Aminhärter-Zugabe
• Höheres Standvermögen, höhere Schichtdicken applizierbar
• Geringere Lufteinschlüsse
• Additivzugabe reduziert die Gesamtformulierungskosten
• Schnellere und einfachere Verarbeitung des Systems

07.01.2014 - BYK-3560

BYK-3560 - Additiv zur Erhöhung der Oberflächenenergie von ausgehärteten Lacken

Bislang war es nur möglich, die Oberflächenenergie ausgehärteter Lacke entweder durch den Einsatz von Silikonadditiven zu senken oder durch die Zugabe von Acrylat-Verlaufsadditiven auf dem Ausgangsniveau zu halten. Mit dem neuen BYK-3560 kann die Oberflächenenergie ausgehärteter Lacke jetzt sogar erhöht werden! BYK-3560 ist silikon- und fluorfrei, verfügt über 100% Wirksubstanz und ist sehr gut zu verarbeiten. Wir empfehlen seinen Einsatz in Can und Coil Coatings, Automobillacken, allgemeinen Industrielacken und Holz- und Möbellacken genauso wie in verschiedenen Systemen, seien sie wässrig, lösemittelhaltig, strahlenhärtend oder festkörperreich.