BYK Additives & Instruments

Oberflächenadditive

Bei der Applikation von Flüssiglacken auf Oberflächen können eine Vielzahl von Defekten und Oberflächenstörungen auftreten. Ursache hierfür sind u.a. stark unterschiedliche Oberflächenspannungen. Ist die Oberflächenspannung des Lackes beispielsweise höher als die des Substrates, äußert sich dies in schlechter Benetzung (hoher Kontaktwinkel) und somit schlechter Haftung und Kraterbildung. Auch kann es nach Applikation und bei der Trocknung des Lackes zu lokalen Schwankungen in der Oberflächenspannung kommen, was einen ungünstigen Verlauf und das Ausschwimmen von Pigmenten zur Folge hat. BYK bietet eine Vielzahl von Additiven an, die diese Oberflächenstörungen verbessern bzw. verhindern können.

Außerdem können Additive aus dieser Produktklasse zusätzlich die Oberflächenglätte (Slip) gezielt beeinflussen und eine Erhöhung der Reinigungsfähigkeit erzielen.

Detaillierte Informationen zu dieser Produktgruppe finden Sie in dieser Broschüre:
Technische Information L-SI1: Oberflächenadditive