BYK Additives & Instruments

Geretsried, 13.06.2017

temp-gard basic – Prüfung und Optimierung von Ihrem Einbrennprozess

temp-gard basic – Prüfung und Optimierung von Ihrem Einbrennprozess

temp-gard Familie

BYK-Gardner – Hersteller kompletter QC-Lösungen zur Messung von Farbe, Appearance und physikalischen Eigenschaften in der Automobil-, Lack- und Kunststoffindustrie – erweitert die Familie der Temperaturdatenlogger durch das neue temp-gard basic: mit sechs Fühlern und robustem Hitzeschutzkoffer und temp-chart lite: Software für einfache Pass/Fail-Datenanalyse.

Zur Lacktrocknung werden industrielle Einbrennöfen verwendet. Beschichtete Objekte werden in einem kontinuierlichen Prozess durch einen Durchlaufofen gefahren. Der Logger des temp-gard Systems begleitet dabei das Produkt, geschützt in dem Hitzeschutzkoffer und ohne jegliche Schleppkabel. Währenddessen erfasst und speichert der Logger Ojekt- und Lufttemperatur. Anschließend wird das Temperaturprofil in die temp-chart lite Software übertragen, um den Einbrennprozess schnell und einfach zu analysieren.

Der Logger – Herzstück des Systems
Aufgrund des großen Farbdisplays auf dem handlichen Logger können Messparameter eingestellt und Messdaten direkt am Logger dargestellt werden. USB-Anschlüsse gewährleisten schnelle und einfache Datenübertragung auf Ihren PC im Labor und in der Produktion. Sechs Thermoelemente ermöglichen Ihnen detaillierte Prozesskontrolle. Für die unterschiedlichsten Substrate bieten wir verschiedene Arten von qualitativ-hochwertigen Thermoelemente vom Typ „K“ an.

Der Hitzeschutzkoffer – Bleibt cool bei jeder geforderten Einbrenntemperatur
Unser Hitzeschutzkoffer ist kompakt und leicht, mit thermischen Eigenschaften geeignet für alle typischen Lacke: wasserbasiert, lösungsmittelbasiert oder Pulverlacke.

temp-chart lite – Dokumentieren, Analysieren und Optimieren der Trocknung
Organizer vereinfachen das Einrichten von Messparametern und die Probenzuordnung. Basierend auf den Einbrennbedingungen Ihres Lacksystems wird am Cure Index die Pass/Fail-Analyse durchgeführt, indem Toleranzüberschreitungen markiert werden. Daher wird Ihr Ofen immer effizient betrieben.

Weitere Informationen gibt es bei:
BYK-Gardner GmbH, Postfach 970, D-82534 Geretsried, Tel. (+49) 0-800-gardner oder +49-8171-3493-0 oder im Internet: http://www.byk.com/instruments

Über BYK Additives & Instruments
BYK Additives & Instruments ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente.

Additive sind chemische Zusatzstoffe, die – schon in geringen Mengen dosiert – Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch bei der Fördertechnik Öl & Gas, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. 

Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer, Denekamp, Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville, Rochester Hills, St. Louis (USA) und Tongling (China).

Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.100 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

Diese Presseinformation finden Sie auch im Internet unter www.byk.com/presse.