BYK Logo

BYK bildet beste Chemielaborantinnen in Nordrhein-Westfalen aus

  • Die beste und zweitbeste Absolventin in Nordrhein-Westfalen im Ausbildungsberuf Chemielaborantin kommen von BYK in Wesel
  • Insgesamt 15 Talente haben im Sommer ihre duale Ausbildung bei BYK abgeschlossen; 14 wurden übernommen
  • Bewährtes Ausbildungsmodell bei BYK führt seit Jahren konstant zu Top-Leistungen bei Absolventinnen und Absolventen

Wesel, 22. November 2021 – BYK, der internationale Additiv-Anbieter aus Wesel am Niederrhein und größter Geschäftsbereich des Spezialchemiekonzerns ALTANA, freut sich zum wiederholten Male über herausragende Leistungen seiner Azubis. Lena Holtermann wurde als beste Chemielaborantin des Bundeslands Nordrhein-Westfalen geehrt; Pia Hartmann erhielt die Auszeichnung als zweitbeste Chemielaborantin. Insgesamt schlossen 15 Azubis im Sommer ihre duale Ausbildung erfolgreich ab, wobei 14 von ihnen übernommen wurden.

 

Pia Hartmann und Lena Holtermann auf dem BYK Campus in der Abelstraße (Wesel)

Pia Hartmann und Lena Holtermann auf dem BYK Campus in der Abelstraße (Wesel)

„Wir gratulieren allen Azubis ganz herzlich zu ihren erfolgreichen Abschlüssen und freuen uns ganz besonders mit den beiden Landesbesten“, sagt Christine Thannheiser-Rumpf, Leiterin Personalentwicklung, Aus- und Weiterbildung bei BYK. Beide Absolventinnen bleiben dem Konzern erhalten. Lena Holtermann verstärkt seit Sommer 2021 das Team der Prozesssicherheit als Schnittstelle zwischen Labor und Produktion. Pia Hartmann entschied sich für den Bereich Forschung & Entwicklung und ist seither in der Abteilung Rheologie Polymer tätig. Dort arbeitet sie unter anderem daran, Lösemittel in Produkten Stück für Stück durch nachhaltige Alternativen zu ersetzen und gleichzeitig die Produktqualität zu erhalten.

 

Mit den landesbesten Chemielaborantinnen schreibt BYK seine Erfolgsgeschichte im Bereich Ausbildung fort: Bereits seit zwölf Jahren in Folge zählen die BYK Absolventinnen und Absolventen in verschiedenen der zehn angebotenen Ausbildungsberufen zu den Besten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Niederrhein. Dieser Umstand ist auf das bewährte Ausbildungsmodell zurückzuführen, das der Spezialchemiekonzern im Unternehmen verankert hat und konstant verbessert. Im Rahmen der Chemielaborantenausbildung kümmert sich unter anderem eine erfahrene und versierte Ausbilderin hauptberuflich um die Auszubildenden und gibt Hilfestellungen. Die Talente üben ein Jahr lang in einem eigens dafür eingerichteten Azubi-Labor. Hier erlernen sie die Grundlagen, bevor sie im Zuge der Praxisphase verschiedene Fachabteilungen durchlaufen. Von Beginn an gilt die Devise: „Fordern und Fördern“. So übernehmen die Auszubildenden teils auch schon eigene Projekte. „Man kann bei allen zugucken und immer nachfragen – so wird einem das beste Handwerkszeug mitgegeben“, erzählt Lena Holtermann. Und Pia Hartmann ergänzt: „Ich bin vom ersten Tag an wie eine Kollegin und nicht wie eine Auszubildende behandelt worden. Das spornt natürlich auch an.“
 

Über ALTANA

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK, ECKART, ELANTAS und ACTEGA, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 48 Produktionsstätten sowie 65 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten über 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr etwa 7 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de

Pressemitteilungen | 22. Nov 2021

Pressekontakt

Pressemeldung(.pdf)
Über BYK

BYK ist ein weltweit führender Anbieter von Spezialchemie. Die innovativen Additive und differenzierten Lösungen des Unternehmens optimieren Produkt- und Materialeigenschaften sowie Produktions- und Applikationsprozesse. BYK Additive verbessern unter anderem die Kratzfestigkeit und den Glanz von Oberflächen, die mechanische Festigkeit oder das Fließverhalten von Materialien, aber auch Eigenschaften wie Lichtbeständigkeit und Flammhemmung. Die Mess- und Prüfinstrumente von BYK dienen im Rahmen der Qualitätssicherung dazu, das Erscheinungsbild und die physikalischen Eigenschaften effektiv zu beurteilen.

 

Zu den Kunden des Unternehmens gehören Hersteller von Lacken und Druckfarben, von Kunststoffen, Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie von Reinigungsmitteln, Fußbodenbeschichtungen und Schmierstoffen. Auch die Bauchemie, die Öl- und Gas- sowie die Gießerei-Industrie setzen BYK Additive erfolgreich ein.

 

BYK verfügt über ein globales Netz von Niederlassungen und betreibt Produktionsstätten in Deutschland (Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau), den Niederlanden (Deventer, Nijverdal und Denekamp) und Großbritannien (Widnes), in den USA (Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville, Earth City und Pompano Beach) und in China (Tongling). 

 

Das Unternehmen ist Teil der ALTANA Gruppe und beschäftigt weltweit mehr als 2.300 Mitarbeiter.