BYK gewinnt angesehenen Supplier Award von Henkel in der Kategorie Innovation

BYK, ein weltweit führender Anbieter von Additiven und Messinstrumenten, wurde kürzlich von Henkel Adhesive Technologies mit dem jährlich vergebenen Supplier Award in der Kategorie „Innovation“ ausgezeichnet. Mit der Preisverleihung würdigt Henkel die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten entlang der Wertschöpfungsketten.

Der Branchenpreis genießt in der chemischen Industrie einen hohen Stellenwert und wird allseits geschätzt. So auch von ALTANA Vorstand und BYK CEO Dr. Christoph Schlünken: „Der Innovationspreis ermutigt uns, weiterhin in Forschung und Entwicklung zu investieren, besonders in innovative Lösungen, Technologie- und Anwendungskompetenz. Durch unsere differenzierten Additivlösungen verschaffen wir unseren Kunden einen strategischen Wettbewerbsvorteil.“

From left to right: Michael Todd, Global Head of Innovation and New Business Development at Henkel Adhesive Technologies, Dr. Christoph Schlünken (ALTANA Management Board Member and BYK CEO), Holger Heilmann (Head of Business Line Industrial Applications), Dr. Horst Sulzbach (BYK CTO), and Tobias Austermann (Global Head End Use Adhesives & Sealants).

Henkel particularly commended the open exchange and the excellent technical customer service as well as the strong customer orientation. Especially in the area of customer orientation, BYK was able to score with digital training and exclusive tools and channels that have helped to increase the interconnectivity of the global R&D teams of both companies.

Tobias Austermann, Global Head End Use Adhesives & Sealants, regards this especially as recognition of the intensive cooperation between the two companies: “I am very pleased that the partnership between Henkel and BYK is reflected in this innovation award. It underlines our close development partnership, the strong collaboration, the deep technical exchange as well as the trustful open discussions.”

Über Byk:

BYK ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente. Additive sind chemische Zusatzstoffe, die – schon in geringen Mengen dosiert – Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

 

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch in der Öl- und Gas-Industrie, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

 

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer, Denekamp, Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville, Rochester Hills, Earth City (USA) und Tongling (China).

 

Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.200 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

 

Diese Presseinformation finden Sie auch im Internet unter www.byk.com/presse.

Pressemitteilungen | 12. Nov 2019

Pressekontakt

Pressemitteilung(.pdf)
Bild(.jpg)