Advanced Composites mit BYK Additiven

Um die Potenziale moderner Verbundwerkstoffe in vollem Umfang nutzen zu können und ihre Herstellung zu optimieren, ist der Einsatz von speziellen Additiven von BYK von großem Nutzen.

Windkraft ist eine der zentralen Schlüsseltechnologien unserer Zeit – bereits heute eine unverzichtbare Größe in der weltweiten Energiewirtschaft. In Zukunft wird die Bedeutung dieser alternativen Energiequelle angesichts begrenzter Rohstoffe und ambitionierter Klimaziele weiter zunehmen. BYK trägt mit seinen hochwertigen Kunststoffadditiven wesentlich dazu bei, die Performance-Werte von Windrädern zu erhöhen und damit die Marktentwicklung dieses global stetig wachsenden Wirtschaftszweigs weiter zu beflügeln.

Beispielsweise unsere Coupling Agents aus der 8000er Serie bieten eine Reihe entscheidender Vorteile, die bei der Entwicklung hoch leistungsfähiger Windräder für frischen Wind sorgen, denn sie ermöglichen:

  • Herstellung längerer Bauteile bzw. größerer Rotorblätter
  • Materialeinsparung dank höherer Festigkeit
  • mehr Freiheit und damit Kostenersparnis bei der Rohstoffauswahl
  • Energieeffizientere und langlebigere mechanische Konstruktionen
  • Wintersichere Anlagen durch Anti-Icing-Effekt
  • eine Verkürzung der Wartungsintervalle
  • die Beschleunigung des Produktionsprozesses

Das BYK Advanced Composites Team bietet Ihnen:

  • Netz- und Dispergieradditive zur besseren Benetzung von Hochleistungsfasern in der Kunststoffmatrix
  • Additive zum Schlichten von Hochleistungsfasern
  • Additive zur Förderung des Fließverhaltens von Kunststoffschmelzen
  • Koppler für die bestmögliche Bindung zwischen Faser und Kunststoffmatrix
  • Prozessadditive zur Optimierung des Herstellungsablaufs
  • Gemeinsame Prüfung und Optimierung Ihrer Formulierung in BYK-Technologiezentren
  • Individuelle Anwendungsberatung
  • Eigens entwickelte Messverfahren zur Charakterisierung von Oberflächeneigenschaften von Hochleistungsfasern

Anwendungen

  Windenergie       Schifffahrt       Sport/Freizeit       Automobil       Luft- und Raumfahrt

BYK Produktfamilien für Advanced Composites

  Koppler für thermoplastische Verbundwerkstoffe
SCONA-Modifikatoren

  Koppler für duroplastische Verbundwerkstoffe
BYK-C-Serie

  Rheologieadditive
Thixotropieverstärker, feste Thixotropiemittel

  Additive zum Schlichten von Glasfasern
AQUACER-Emulsionen

  Prozessadditive
BYK-P-Serie

  Verstärkende Füllstoffe aus Schichtsilikaten

  Additive zum Benetzen von Fasern
BYK-P 9920, BYK-9076

Produkt Highlight

BYK-C 8013

Weltneuheit: BYK entwickelt das erste Coupling Agent für Carbonfasern

  • Geeignet für alle Carbonfaser-Typen
  • Verbessert die Biege- und Querzugfestigkeit um bis zu 70 Prozent
  • Flüssiges Additiv, einfache Einarbeitung

BYK-C 8013 ist ein lösemittelfreies, polymeres Coupling Agent zur Erhöhung der mechanischen Festigkeiten von carbonfaserverstärkten, radikalisch härtenden Systemen und ist weltweit das erste Coupling Agent für Carbonfasern.

Es wird in Vinylestern und ungesättigten Polyesterharzen, die mit Carbonfasern zu Composite-Bauteilen weiterverarbeitet werden, eingesetzt. Die Festigkeiten quer zur Faser werden deutlich gesteigert, wodurch eine größere Design-Freiheit ermöglicht wird.

BYK-C 8013 steigert sowohl die Querzug- als auch die Biegefestigkeit des Composites durch eine verbesserte Faser-Matrix-Anhaftung. Der chemische Aufbau des Additivs sorgt für eine gleichzeitige Anbindung an die Faser und an die Harzmatrix. Diese einzigartige Eigenschaft erlaubt Änderungen in der Bauteilauslegung und die Herstellung besonders belastbarer Bauteile. Speziell in heißhärtenden Verfahren wie SMC/BMC, Pultrusion, Prepreg oder RTM bewirkt BYK-C 8013 Steigerungen der Festigkeit um bis zu 70 Prozent.

Das reaktive Additiv kann der Schlichte bei der Faserherstellung oder dem Harz kurz vor der Verarbeitung zugegeben werden. Beim nachträglichen sogenannten „Second Sizing“ kann BYK-C 8013 beispielsweise im Sprühverfahren auf die Faser aufgetragen werden, ohne dass vorher die Erstbeschichtung entfernt werden muss.

DAS Additiv-Portfolio für faserverstärkte Verbundwerkstoffe

Um das volle Potenzial moderner Verbundwerkstoffe auf der Basis von Thermoplasten oder Duroplasten auszuschöpfen, bietet der Einsatz spezieller Additive große Vorteile. Sie werden sogar als Ausgangsrohstoffe für die Bauteilherstellung eingesetzt. So werden sie beispielsweise in der Schlichtung eingearbeitet, um die Verarbeitung oder die Anbindung der Fasern an verschiedene Matrixsysteme zu verbessern. Beim direkten Einsatz in Harzen können Additive eine Vielzahl von Eigenschaften modifizieren. In der fertigen Formulierung können sie die Verarbeitungseigenschaften deutlich verbessern oder, je nach Verfahren, sogar einige Verarbeitungseigenschaften ermöglichen. Fertige Komponenten haben bessere Eigenschaften oder Oberflächen, wenn Additive verwendet wurden.

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Kunststoffadditiven mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe ist BYK Ihr Partner, der gemeinsam mit Ihnen an der Entwicklung der besten technischen Lösung arbeitet.