Wachsadditive haben viele Anwendungsbereiche, in denen man mit ihnen zum Beispiel die Verarbeitbarkeit von Produkten steuern oder die Eigenschaften von Oberflächen verbessern kann. Wachse unterscheiden sich in natürlicher, halbsynthetischer und synthetischer Abstammung. In diesen drei Herkunftsgruppen kann man sehen, dass jede Wachsbasis ein eigenes Eigenschaftsprofil hat. Nach der chemischen Basis, dem Schmelzpunkt und der Polarität eines Wachses richten sich die grundlegenden Eigenschaften. Modifikationen und die spätere Herstellungsweise beeinflussen außerdem die Endeigenschaften.

BYK vertreibt Wachsadditive in verschiedenen Zubereitungen:

  • Wasserbasierte Emulsionen und Dispersionen
  • Lösemittelbasierte Dispersionen
  • Mikronisierte Wachse
Page 123