BYK Logo

nach Anwendungen

Häufig gestellte Fragen zu

Schmierstoffe und Formtrennmittel

Hier finden Sie einige der am häufigsten gestellten Fragen mit ihren Antworten zu Schmierstoffe und Formtrennmittel.

Ich möchte die Benetzungseigenschaften meines Öl basierten Schmierstoffs auf Metallen verbessern. Kann ich die Oberflächenspannung reduzieren?

Die Zugabe von Oberflächenadditiven auf Silikonbasis reduziert die Oberflächenspannung in Ölen und damit zu einer besseren Benetzung auf Metallsubstraten. Testen Sie die Zugabe von 0,2% BYK-310 oder BYK-333.

In einen Ölschmierstoff gebe ich Graphit oder Molybdändisulfid hinzu. Während der Lagerung bildet sich ein Bodensatz. Was kann ich dagegen tun?

Netz- und Dispergieradditive können helfen, die Partikel zu stabilisieren und das Absetzen zu vermeiden. DISPERBYK-2157 und BYK-P 105 sind hier die erste Empfehlung.

Mein Schmiedetrennmittel enthält Graphit. Ich möchte den Feststoffgehalt erhöhen, jedoch steigt die Viskosität zu stark an. Gibt es einen Weg die Viskosität zu reduzieren?

DISPERBYK-2012 und DISERPBYK-2015 werden eine starke Viskositätsreduktion zeigen von Graphit in Wasser Dispersionen.

Ich möchte ein Schmierfett für eine Hochtemperaturanwendung formulieren. Es soll außerdem NSF H1 zugelassen sein. Welches Verdickersytem können Sie anbieten?

CLAYTONE-40 ist unsere erste Empfehlung als Verdickungsmittel für Applikationen bei hohen Temperaturen und NSF H1-Zulassung. Als Inhaltsstoff für Fette und Schmiermittel hat es eine NSF HX-1-Zulassung.

Ich suche ein Formtrennmittel mit möglichst geringem Rückstand und Aufbau in der Form.

Wachsemulsionen auf Basis von Polypropylen zeigen einen sehr geringen Aufbau und Rückstand nach mehreren Zyklen in der Form. AQUACER 3500 und AQUACER 597 sind typischen PP Wachsemulsionen als Trennmittel in Druckgussanwendungen.